Österreich

The Fanblog.at

zur DE-Ausgabe
  • ÖEHV
  • ÖEHV

Artikel

Neueste Artikel


12345678LETZTE SEITE »

Neu

Dornbirner EC

Mit leeren Händen ++ Nick Crawford

Viel hatte man sich für die vergangene Woche vorgenommen. Am Ende stand man mit null Punkten aus vier Spielen da. Besonders schmerzhaft waren die Niederlagen gegen Orli Znojmo und den Klagenfurter AC, in denen man insgesamt 17 Gegentore bei nur vier erzielten Treffern hinnehmen musste. Im Spiel heute in Innsbruck ist die Mannschaft nun gefordert. Bis zur 51. Spielminute sah es in Ungarn für die Bulldogs gut aus - Chris D’Alvise, der neue Topscorer im Team, Martin Grabher-Meier und Justin DiBenedetto bescherten dem DEC eine 3:2 Führung, ehe die Roten Teufel innerhalb von zwei Spielminuten die Partie noch drehen konnten.   Bereits am nächsten Tag hatte man im Spiel gegen Olli Znojmo die Chance zur Rehabilitation. Abermals ging der DEC durch ihren Topscorer in Führung, musste aber noch vor der ersten Drittelpause den Ausgleich hinnehmen. Was dann im Mitteldrittel folgte, ist schwer zu erklären:   Beim Spielstand von 5:2 gab Neuzugang Nathan Lawson sein Teamdebüt, um nur wenig später verletzungsbedingt auszuscheiden. Im Schlussabschnitt bewiesen die Dornbirner Moral und stemmten sich gegen eine noch höhere Niederlage. Den Tschechen gelangen durch Jan Lattner und Jindrich Abdul nur mehr zwei weitere Tore – Endstand 10:2. Coach Dave MacQueen haderte mit dem Schussglück – die Partie wäre sicherlich anders verlaufen, hätte man im Startdrittel statt der zwei Querlattenschüsse das Tor...

Neu

Eishockey Allgemein

BodyOfficer 018: Sports Hernia – die weiche Leiste

Wer aufmerksam die Eishockeyberichterstattung verfolgt, hört immer wieder, dass Spieler aller Leistungsklassen – zuletzt NHL-Export Michael Grabner – mit Leistenbeschwerden oder Leistenzerrungen für längere Zeit ausfallen bzw. deshalb sogar operiert werden müssen. Während ich im BodyOfficer 013 auf Gelenkinstabilitäten als mögliche Ursache für Leistenschmerzen eingegangen bin, möchte ich heute das Phänomen der “Weichen Leiste” bzw. Sports Hernia erkären.  Probleme in der Leistenregion sind unter Sportlern weit verbreitet, je nach Studie betreffen bis zu 20 % aller Sportverletzungen diese empfindliche Region. Und wieder einmal sind vor allem Sportarten mit explosiven Bewegungen und häufigen, abrupten Richtungswechseln betroffen, wie eben Eishockey, American Football oder auch Fußball. Anfangs kann die weiche Leiste nicht von einer gewöhnlichen Muskelzerrung unterschieden werden. Im Normalfall klingen die Beschwerden bei Schonung und Gabe von entzündungshemmenden Medikamenten nach 10 bis 14 Tagen ab und der Spieler kann wieder ins Training einsteigen. Wenn der bekannte Schmerz bei Belastung allerdings wieder auftritt, ist Vorsicht geboten. Eine Untersuchung in Richtung Sportlerleiste oder weiche Leiste wird in diesem Fall notwendig. Und genau an diesem Punkt wird es kompliziert, denn die weiche Leiste ist von außen nicht sichtbar und nur selten tastbar. Eine Diagnose kann nur durch eine Ultraschalluntersuchung von einem erfahrenen Arzt gestellt werden....
Neu

Orli Znojmo

4-Punkte Wochenende ++ Emotionen

Das vergangene Wochenende gestaltete sich für Orli Znojmo sehr erfolgreich. Zuerst fuhr man gegen den Tabellenführer aus Salzburg einen knappen 5:4 Auswärtserfolg ein, am Sonntag schickte man den EHC Linz mit einem 6:3 Sieg auf die Heimreise. Besonders beim EC Salzburg zeigte die Mannschaft grosse Moral. Nach knapp 13 Minuten leuchtete ein 3:1 für die Hausherren von der Anzeigetafel. Durch Tore von Jiri Beroun und Martin Baca konnte man diesen Rückstand im Mitteldrittel egalisieren. Im Schlussdrittel zogen die Adler bis zur 55. Spielminute, David Bartos und Jan Lattner trafen, auf 5:3 davon, ehe Brett Sterling noch eine kleine Resultatkorrekur gelang. Nicht weniger als 51 Schüsse gaben die Salzburger auf das Tor von Patrik Nechvátal ab, während die Adler lediglich auf 34 kamen. Der 22-jährige Torhüter der Tschechen hat übrigens noch keines seiner Spiele in dieser Spielzeit verloren. Die Znaimer fügten dem Tabellenführer somit die erste Niederlage der laufenden Saison zu.  Auch wenn es die Tabellensituation vor dem Spiel am Sonntag gegen die Black Wings nicht widerspiegelte, aber Orli Znojmo ging, statistisch gesehen, als Favorit in die Partie. In den 19 vorangegangenen Duellen gegen die Linzer behielten sie neunmal  die Oberhand, erzielten 67 Tore, kassierten lediglich 57. Die Partie begann allerdings nicht plangemäss – Linz führte nach knapp zehn Minuten mit 2:0, ehe Jan Lattner der erste Treffer der Hausherren...

Neu

Dornbirner EC

Adler Gerupft ++ Roadtrippin’

Mit dem 3:2 (1:0,2:0,0:2) Heimsieg gegen den Villacher SV hofft man in Dornbirn nun, die Startprobleme zum Beginn der Saison hinter sich gelassen zu haben. Mit den Spielen am Samstag gegen Székesfehérvár und am Sonntag gegen Orli Znojmo hat man nun die Chance, sich im Mittelfeld der Liga zu etablieren. Am Dienstag hat man zudem die Möglichkeit, den Vienna Capitals ein Bein zu stellen. Die Bulldogs machten die Partie gegen den Villacher SV nach der 3:0 Führung nach 40 Minuten noch einmal unnötig spannend und mussten nach Treffern von Klemen Pretnar, der sogar in Unterzahl traf, und François Fortier noch einmal um die beiden Punkte zittern. Am Ende konnte man sich aber über den verdienten Sieg freuen. Martin Grabher-Meier, Torschütze zum 1:0, kritisierte nach der Partie die mangelnde Chancenauswertung seines Teams, im Allgemeinen war man aber mit dem Gebotenen natürlich zufrieden. Grosse Erleichterung hörte man auch bei den Interviews von Dave MacQueen und Kapitän Niki Petrik durch, dass man endlich auch zwei Treffer im Spiel fünf gegen fünf erzielen konnte. Mit viel Selbstvertrauen ging das Team nun auf die lange Auswärtsfahrt in den Osten – 2000 km im Bus für drei Partien.   Bereits heute, Freitag, am frühen Morgen machte sich die Mannschaft auf den Weg in die Bundeshauptstadt, die für die drei Spiele am Samstag,...

Neu

CLUBdate HC Innsbruck

Tiroler Euphorie ++ #Streaking ++ Austrian Way

Die Euphorie in Tirol steigt und steigt. Auch diese Woche schafft der HCI zwei Siege aus zwei Spielen und festigt den 5. Tabellenplatz hinter den großen vier Klubs der Erste Bank Eishockeyliga. Sowohl der Auswärtssieg im Grazer Bunker gegen die 99ers (3:2 n.P.) als auch der vielumjubelte Heimsieg gegen Tabellenführer Red Bulls Salzburg ebenfalls nach einem Shootout bezeugen die gute Leistung der Spieler und natürlich des neuen Trainers. Um dem Ganzen statistischen Halt zu geben, hat sich Kollege Armin Biedermann mit den Haien beschäftigt: Gegen sein altes Team war es vor allem Defender Dustin Van Ballegooie, der die Grazer zur Verzweiflung brachte. Bei beiden Treffern in der regulären Spielzeit war er Assistgeber, doch sein großer Auftritt kam erst nach der torlosen Overtime. Van Ballegooie verwertete den einzigen Penalty im Shootout und sicherte seinen Haien damit den dritten Sieg in Folge.Darüber war auch Teamkollege Jeff Ulmer sehr erfreut, seine Haie sind endlich “#Streaking”: Dass der erste Sieg seit Rückkehr in die EBEL gegen Salzburg ein besonderer war, weiß auch Haie-Manager Günther Hanschitz: Es war ein ganz großer Punkt für die Mannschaft, dass sie gegen so einen Topfavoriten mithalten kann. Salzburg ist ein Titelfavorit mit Top-Ausländern und nur Nationalspielern in ihren Reihen....

Neu

CLUBdate EHC Linz

L #1 ++ Ärger in Znaim ++ DJ Coffee

Erst im 7. Spiel der laufenden Saison in der Erste Bank Eishockeyliga mussten die Black Wings aus Linz gegen den HC Orli Znojmo die erste Niederlage hinnehmen. Bei einer Siegesrate von über 85% trotzdem kein Grund zur Sorge, denn die Mannschaft rund um Philipp Lukas & Co könnte nach der enttäuschenden letzten Saison nicht besser aussehen. Weiterer Beweis dafür ist das 4:0 gegen Olimpija Ljubljana, welches die Tordifferenz von +18 (T-1 [Red Bulls Salzburg]) nur noch besser aussehen lässt. Hauptgrund und unangefochtener MVP des Heimsiegs gegen Laibach war der Back-Up von Mike Ouzas – der erst 21-jährige Wiener Thomas Dechel. Nachdem er in Wien sowohl für die Junior Capitals, als auch für die Silver Capitals auflief, sah er seine Zukunft außerhalb der Hauptstadt. Nun soll Dechel der zweite Rückhalt neben Ouzas werden, um der Defensive der Linzer zu verstärken. Beim Auswärtsspiel in der von den Linzern gefürchteten Zimni-Arena in Znojmo gab es nach den Problemen der letztjährigen Playoffs erneut Ärger. Nachdem Daniel Oberkofler (74 kg, 1,83 m) von hinten von Jan Lattner (85 kg, 1,84 m) attackiert wurde, rächte sich Matthias Iberer an dem Tschechen, der daraufhin minutenlang am Eis liegen blieb. Iberer musste das Match mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe verlassen,...

Neu

CLUBdate

Try-Out ++ Erfolg

Die 99ers sind wieder in aller Munde. In dieser Saison weniger wegen ihrer Undiszipliniertheiten, sondern wegen der Ausnützung der Try-Out-Klausel der Liga. Eines wird dabei jedoch meist übersehen – der Erfolg scheint auch zurück zu sein in Graz. In den letzten Saisonen waren es meist Foulspiele der Protagonisten am Eis oder des Vorstandes, die die Internetgemeinschaft in helle Aufregung gestürzt haben. In diesem Jahr ist es offensichtlich die Try-Out-Politik der Grazer, die beinahe alle Experten nicht verstehen wollen oder können. Worum geht es aber dabei? Bis 19. November 2014 können die Teams der EBEL so viele Tauschvorgänge in ihren Kadern vornehmen, wie sie wollen. Einzig die Punkteanzahl der gemeldeten Spieler darf 60 Punkt nicht überschreiten. Also können Spieler noch an einem Spieltag an- und abgemeldet werden ohne jegliche Konsequenzen. Die 99ers nutzen diesen Passus ausgiebig aus, so sind derzeit sieben Spieler auf Try-Out-Basis in Graz unter Vertrag. Genau der Umstand treibt vielen Experten und solchen, die es gerne sein möchten, die Zornesröte ins Gesicht. Vom „Try-Out-Wahnsinn“ oder von der Verzerrung der Liga wird geschrieben. Es wird auch gemutmaßt, ob denn die Verträge bei genauer juristischer Betrachtung halten würden. Das sind nur einige Aspekte, die in dieser Diskussion bereits aufgetaucht sind....

Dornbirner EC

David Madlener ++ Baustellen

Zwei Punkte aus drei Spielen, drei Tore in drei Spielen, ein Torverhältnis von -20 – alles in Allem ist das von der Dornbirner Mannschaft Gezeigte derzeit einfach zu wenig, um den eigenen Ansprüchen gerecht zu werden. Während man als Bulldogs Fan aktuell spielerische Schonkost vorgesetzt bekommt, gibt es auch Lichtblicke in der Mannschaft. Der 22-jährige David Madlener hat, nach dem Ausfall des designierten Stammtorhüters Mike Murphy, seine Chance genützt und seine EBEL Tauglichkeit mehr als nur bewiesen. Seit vier Spielen hütet David Madlener jetzt schon das Tor des Dornbirner EC – dass der Verein in dieser Zeit nur einen Sieg (2:0 gegen den HC Bolzano) einfahren konnte, liegt aber sicherlich nicht am Vorarlberger, der sein Handwerk bei der VEU Feldkirch erlernt hat. Mit beeindruckenden Leistungen, die sich in einem Savepercetage von deutlich über 90% widerspiegeln, hat er sich bereits auf den siebenten Platz in der EBEL Torhüterstatistik vorgearbeitet. Trotzdem dürfte das Spiel am Sonntag gegen den Villacher SV das vorerst letzte für den jungen Österreicher sein. Gestern wurde vom Verein bekannt gegeben, dass man mit der Verpflichtung des NHL erfahrenen Torhüters Nathan Lawson auf die Verletzung und wohl auch auf die bisher enttäuschende Leistung von Mike Murphy reagiert hat. Lawson stösst Anfang nächster Woche auf Try-out Basis zum Verein. Eine Verpflichtung...

CLUBdate HC Innsbruck

Gute Woche ++ Lucky #6 ++ Restgeld

Alles anders in Innsbruck – so scheint es zumindest auch nach dieser Woche zu sein. Nach einer knappen Niederlage gegen das Powerhouse aus Wien konnten die Haie sowohl das Heimspiel gegen Znojmo, als auch das Auswärtsmatch gegen Olimpija Ljubljana deutlich gewinnen. Mit dem damit verbundenen fünften (!) Platz in der Tabelle ist man am Inn mehr als zufrieden, denn sowohl Spieler, Coaches als auch Fans sehen diese steile Leistungskurve als Grund zur Freude. Größter Faktor für die tollen Ergebnisse der letzten Tage sind das Sturmduo Jeff Ulmer und der Neuzugang Matt Siddall. Zusammen konnten sie diese Woche 8 Punkte beisteuern, vor allem die drei Tore von Ulmer und die drei Assists von Siddall lassen auf eine gute Chemie in der Mannschaft schließen.Zusammen kommen Ulmer und Siddall nun auf insgesamt 14 Punkte (8 Tore und 6 Assists) und werden dem Team wohl noch einige Freude bereiten. Die Nummer 6 scheint für diese Woche eine magische Zahl m Westen Österreichs zu sein. Die Innsbrucker liegen beim Tore Schießen auf dem 6. Platz, ebenfalls bei den Gegentoren ist es Rang 6 in der Liga. Und außerdem halten die Innsbrucker momentan bei 6 Punkten in der Tabelle. Zu guter Letzt gibt es für das...

12345678LETZTE SEITE »